19. November 2015

Let´s clean up

Liebe Leute,
liebe Lucie-FreundInnen oder auch KritikerInnen,

heute schreiben wir mit einem dringenden Anliegen:
Es geht um Müll auf dem Lucie-Flechtmann-Platz.

Die Lucie als öffentlicher Raum "gehört" nicht uns StadtgärtnerInnen und wird von zahlreichen Gruppen genutzt. Das ist gut so und wir freuen uns sehr, dass es in Bremen möglich ist, als BürgerIn wirklich Teil der Stadt zu sein, sie mit zu gestalten und wenn nötig zu verändern - so wie es auf der Lucie vorraussichtlich im nächsten Jahr gelingen wird.

Durch unsere Nutzung des Platzes haben wir die Lucie immens belebt. Der ehemals brachliegende Platz wird nun regelmäßig frequentiert und uns konfrontiert das neben vielen erfreulichen Erlebnissen, wie dem Austausch zwischen Nachbarn oder dem Kontakt mit sonst marginalisierten Randgruppen, mit einem großen Problem: Müll.

Wie heißt es so schön, aus Engagement wächst Verantwortung. Unser Ziel als Gartengruppe ist es, die Lucie zu verschönern, zu begrünen und einen Ort zu schaffen, an dem sich die Nachbarschaft gerne aufhält. Daher werden wir nicht müde aufzuräumen, Laub zu fegen und andere Aufgaben zu üernehmen, die andernorts Aufgabe der öffentlichen Hand sind.

Wann immer wir auf dem Platz sind, sammeln wir mehrere Müllsäcke voll Plastikmüll, Pizzaschachteln, Kronkorken, Kippen und allerlei anderen Dingen - der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Der Platz wird auch öfter als Sperrmüllersatz genutzt - meistens wahrscheinlich nett gemeint, wir nutzen ja gerne alte Dinge um, wenn das möglich ist. Aber Plastik-Gartenmöbel oder Schränke aus Spanplatten gehen auf der Lucie sofort kaputt, wir transportieren das Zeug dann mühselig mit dem Fahrrad zum Recyclinghof.

Bei all dem Aufräumen kommt das Gärtnern leider immer wieder zu kurz. Jetzt in der anbrechenden kalten Jahreszeit sind wir immer weniger auf der Lucie und entsprechend schlimm sieht der Platz zur Zeit aus.

Nur ein kleiner, vermüllter Auschnitt.


Daher unsere Bitte an euch: Wenn das Projekt Lucie, selbst gemacht aus der Nachbarschaft, langfristig bestehen und akzeptiert sein soll, muss es eine Lösung für das Müllproblem geben!

Mehr städtische Mülleimer auf dem Platz wären schonmal nicht schlecht, generell weniger Müll wäre aber am besten! Bitte nehmt euren Müll immer wieder mit, schmeißt keine Kippen und Kronkorken aufs Pflaster! Bitte räumt doch auch mal was weg, wenn ihr im Vorbeigehen Müll rumfliegen seht.
Bitte sprecht Leute an, wenn ihr seht, dass sie Müll liegen lassen, und weist sie auf die Folgen für unser Projekt hin!

Wir planen für diesen Sonntag ab 13 Uhr eine große Aufräumaktion,
werden Holzreste und Sperrmüll wegbringen, alles ein bisschen zusammenstellen, damit in der kalten Jahreszeit der Platz ein bisschen übersichtlicher ist - und sich weniger dreckige Ecken bilden können. Kommt dazu und unterstützt uns dabei!

Wir werden die Kleidertauschkiste über den Winter einlagern, da die Kleidung leider vor allem als Sitzunterlage missbraucht wird, um sich trocken auf den Bänken niederzulassen. Im Anschluss bleiben die Sachen aber liegen, werden nicht selten nassgeregnet oder herumgeweht und wir müssen ursprünglich sehr gute Kleidung dann doch entsorgen. Gerade im Winter sind Kleiderspenden überall nachgefragt und viele Leute bringen ihre Sachen auf die Lucie. Euch möchten wir bitten, die Sachen stattdessen anderswo abzugeben - im Sommer können wir auch auf der Lucie wieder Kleider tauschen!

Vielen Dank für euer Verständnis und/oder eure Unterstützung!
Bis Sonntag!
Eure Lucies

1 Kommentar:

  1. Liebe Lucie,
    gut dass ihr das mal öffentlich gemacht habt, es geht uns mit dem Müll tatsächlich alle an. Freue mich auf ein interessantes nächstes weniger vermülltest LucieJahr.

    AntwortenLöschen